Low carb Ernährung für Sportler

Low carb Ernährung für Sportler

18. Juni 2019 0 Von TRUST_Martial_Arts

Low Carb hat sich als probates Mittel zur Reduzierung von überflüssigem Gewicht längst beweisen können. Aber nicht nur Menschen mit Übergewicht können von einer kohlehydratarmen Ernährungsweise profitieren. Auch für Sportler kann sich der Verzicht von Kohlehydraten auszahlen.

Was ist eigentlich Low Carb?

Als Low Carb bezeichnet man eine Ernährungsform, bei der eine Eiweißreiche Kost im Vordergrund steht. Die Aufnahme von Kohlehydraten wird auf ein Minimum reduziert. Lediglich sollen bei einer Low Carb Ernährung maximal 150 Gramm Kohlenhydrate aufgenommen werden.

Durch die geringe Aufnahme von Kohlehydraten wird die Insulinausfuhr verhindert, die Lust auf Süßes und sogenannte Heißhungerattacken kommen bei einer Eiweißlastigen Ernährungsweise nur noch selten vor. Außerdem wird durch die hohe Aufnahme von Eiweiß der Fettabbau angekurbelt. Wer denkt, er müsste jetzt auf seine geliebte Pasta verzichten, findet im Netz viele Low Carb Pasta Rezepte.

Low Carb für Sportler

Für die Leistung und den Erfolg eines Sportlers ist die richtige Ernährung unerlässlich.
Eine Ernährungsweise bei der hauptsächlich Eiweißhaltige Kost auf den Tisch kommt, kann einen Sportler optimal bei seiner Leistung unterstützen. Besonders beim Aufbau von Muskelmasse kann eine Low Carb Ernährung helfen, sein gewünschtes Ziel schnell zu erreichen.

Eiweiß sorgt durch die Produktion von Hormonen und Enzymen für einen verbesserten Muskelaufbau. Wenn zu wenig Eiweiß konsumiert wird, wird die Produktion dieser wichtigen Makronährstoffe gehemmt und der Muskelaufbau wird verhindert.
Bei einer Kohlehydratarmen Ernährungsweise wird die Energie jedoch durch Eiweiß gewonnen und die wichtige Menge an Proteinen gewährleistet.

Worauf muss ich als Sportler bei der Low Carb Ernährung achten?

Wenn Sie als sportlich aktiver Mensch die Einnahme von Kohlehydraten reduzieren möchten, sollten Sie darauf achten, die wichtigen Proteine nach der Trainingseinheit einzunehmen.

Wer nach dem Training eine Eiweißhaltige Speise zu sich nimmt, nutzt das durch das vorhergegangene Training beginnende Muskelwachstum. Fisch, mageres Geflügel oder auch Quark sind gute Eiweißlieferanten, die nach dem Sport langfristig die Energiespeicher füllt und den Körper mit hochwertigen Proteinen versorgt. Pro Kilogramm Körpergewicht sollten Sportler für einen optimalen Muskelaufbau etwa 1,6 bis maximal 2 Gramm Eiweiß zu sich nehmen. Diese Menge sollte jedoch nicht überschritten werden, da eine zu hohe Aufnahme von Proteinen eine Schädigung der Nieren zur Folge haben können.

Während im Trainingsmodus eine Proteinreiche Ernährungsweise den Trainingserfolg maximieren kann, sollte man in der akuten Wettkampfphase die Aufnahme von Kohlenhydraten wieder erhöhen. Besonders vor Wettkämpfen oder Turnieren benötigt der Körper die wichtige Energie für die Beanspruchung.

Wie kann man seinen Proteinbedarf decken?

Wer sich als Sportler Low Carb ernähren möchte, sollte hochwertige Eiweißquellen zu sich nehmen. Leichte Proteinquellen, die regelmäßig auf dem Speiseplan eines aktiven Sportlers stehen sollten sind unter anderem Hähnchen und Pute, aber auch Rindfleisch und eiweißhaltige Fische wie Lachs oder Kabeljau. Ebenfalls sind Eier und fettarme Milchprodukte wie Käse oder Quark gute Proteinquellen für einer Low Carb Ernährung. Die erforderlichen Kohlehydrate sollten aus gesunden Quellen wie Haferflocken oder auch Pellkartoffeln stammen um die proteinlastige Ernährung optimal abzurunden.